Spread the love

Nach ihrem Oscar-Triumph für 'Blind Side' muss Sandra Bullock in ihrer Ehe mit Jesse James eine Niederlage einstecken (Foto:Warner)
Als Elin Norgren von den Seitensprüngen ihres Mannes Tiger Woods erfuhr, brannten bei der Schwedin alle Sicherungen durch. Mit einem Golfschläger bewaffnet demolierte sie die Woods’sche Familienkutsche und hätte beinahe auch dem Tiger eine eingeschenkt. Sandra Bullock verteidigte damals die Reaktion des betrogenen Ex-Models und stellte ihrem Mann Jesse James in Aussicht, was ihn im Falle eines „Ausrutschers“ erwarten würde: „Wenn ich Elin wäre, hätte ich viel öfter zugeschlagen als sie. Ich hätte einfach weitergeschlagen!“, drohte die Oscar-Gewinnerin („Blind Side – Die große Chance“ Ende letzten Jahres, lange bevor Tattoo-Model Michelle „Bombshell“ McGee ihr Verhältnis mit Sandras Ehemann publik machte. Die 45-Jährige redete sich damals richtig in Rage: „Sie stoppte, weil sie respektvoll war. Ich hätte einen Baseballschläger hervorgeholt und alles kurz und klein geschlagen!“

Schwacher Trost für Sandra: Noch hat Tiger Woods die Nase vor Jesse James

Mittlerweile ist es für die Tracht Prügel noch nicht zu spät. Wenn sich auch das Geschehene damit nicht rückgängig machen lässt. Denn so wie es aussieht, hat Tiger Woods in Jesse James einen ernsthaften Seitensprung-Konkurrenten gefunden. Die Damen, die sich mit dem Motorrad-Enthusiasten durch die Bettlaken wälzten, werden von Tag zu Tag mehr. Affäre Nummer vier behauptet sogar, die letzten drei Jahre außerehelich mit Mister James verkehrt zu haben. Über ihren Anwalt ließ sie verkünden: „Ich repräsentiere eine wunderschönes Model und Geschäftsfrau. Sie hatte drei Jahre lang eine intime Beziehung zu Jesse James. Sie hat Beweise für die Beziehung – u.a. hunderte SMS, Emails und Fotos. Die Beziehung endete erst kürzlich mit dem bekanntwerden des Skandals.“ Sandra ist sofort nach den Vorwürfen von Michelle aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.