Spread the love
Am "Up In The Air"-Set hielt sich George Clooney mit seinen Späßen zurück. Bei den Golden Globes nicht (Foto: Paramount)

In Sachen „Frauen“ scheint Elisabetta Canalis ihren Beau George Clooney gebändigt zu haben. Den Sinn für amüsante Späße hat das Nespresso-Gesicht jedoch noch nicht verloren. Nach wie vor sitzt George Clooney der Schalk im Nacken. Diese Erfahrung musste nun auch Jason Reitman machen. Wurde der Meisterregisseur am Set zur Komödie „Up In The Air“ noch von seinem Hauptdarsteller mit Streichen verschont, traf es den Filmemacher nun um so mehr im Rahmen der Golden Globe Verleihung. Dort stibitzte der Buddy von Brad Pitt kurzerhand Reitmans Siegertrophäe!

Clooney angelt sich Golden Globe statt Nespresso

Reitman war sichtlich geschockt, als er den Verlust seines Awards bemerkte. Er dachte, er hätte seinen Preis für das beste Drehbuch für immer verloren. Ganz zur Freude von Schelm Clooney, dessen Schabernack ein voller Erfolg war. Im Nachhinein war selbst das Opfer zufrieden: „Um ehrlich zu sein, fühlten wir uns etwas gekränkt, weil er am Set niemanden verladen hatte“, gibt Reitman zu und fügt erleichtert zu: „Und dann versteckte er in der Nacht der Golden Globes meinen Golden Globe!“ Tja, dem smarten George kommt eben keiner aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.