Spread the love

Vom Action-Star zum Frauenheld: 'Auftrag Rache'-Star Mel Gibson (Foto: Central)
Die Freundin bzw. Frau liegt schwanger zuhause, während sich der Partner mit seiner Geliebten im Bett wälzt. Barbara Becker und Simone Kahn können da ein Wörtchen mitreden. Sie haben es selbst erlebt. Seit einiger Zeit auch Oksana Grigorieva. Die Ex-Geliebte von Mel Gibson war im sechsten Monat vom Hollywoodstar schwanger, als dieser sie mit Porno-Produzentin Violet Kowal betrogen haben soll. Die Schäferstündchen fanden laut der polnischen Granate in Mel’s Strandhaus in Malibu und in seinem Büro in Santa Monica statt. Über drei Monate zog sich die Affäre mit dem 54-Jährigen hin. „Mels Trennung von Oksana überraschte mich nicht im geringsten“, behauptet die Filmemacherin und begründet auch warum: „Um es klar und deutlich auszudrücken: Mel kann sich nicht für nur eine Frau entscheiden.“

Auch im Bett macht Mel Gibson einen auf Mad Max

Die 26-jährige Violet ist von Mels Liebhaberqualitäten restlos begeistert: „Mel ist im Bett großartig! Es war der beste Sex, den ich jemals hatte!“ Ob’s stimmt? Für Gibsons Anwalt ist der Fall klar, dass es sich um „absurde Fantasien“ handle. Dem spricht entgegen, dass Violet angeblich einen Lügendetektortest bestanden hatte. Bisher hatte Oksana den wahren Trennungsgrund zwischen ihr und Mel verschwiegen. Das Paar hatte sich überraschenderweise im April getrennt. Und das, obwohl erst im November die gemeinsame Tochter Lucia zur Welt kam. Das Mädel kann einem wirklich nur leid tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.